Hansch-Heimat

                                                                                     

Ich wohne in einer Stadt mit Wappen, wo der obligatorische reuschenberger Wolf, ein Kleeblatt und die Eichel nicht fehlen dürfen. Gut eine Eichel habe ich auch und manchmal finde ich ein Kleeblatt. Aber den roten äh gar keinen Wolf habe ich hier gesehen. Schon die Römer sandalten durch die Stadt und das Latsch-Marsch or die machten die Franken nach. Dadurch war die Stadt erstmalig erwähnt. Um 1800 hatte Elsdorf noch 500 Bewohner, die sich durch die Zuckerrüben-Fabrik immens vergrösserte und bis jetzt 21.000 Einwohner hier leben lässt. Elsdorf liegt in Nordrheinwestfalen in der Nähe zweier verbotener Städte namens Düsseldorf (45 km) und Köln (43 km). Mit den beiden Autobahnanschlüssen A4 und A61 als auch über die Bundesstraße B55 und B477 und über mehrere Landes- und Kreisstraße kann man auch Hürth, Frechen, Aachen (45 km) und Mönchengladbach (40 km) fahren oder in die Eifel kurven.

Die Haltestelle Kerpen-Buir ist 12 km von Elsdorf entfernt, die Haltestellen Kerpen-Horrem und Kerpen-Sindorf 13 km und 15 km. Die Nähe zum Flughafen Köln-Bonn ( 49 km ) und zum Stückgutbahnhof Köln-Eifeltor ( 32 km ) stellt ebenfalls einen erheblichen Standortvorteil dar. Auch Belgien ist zum Grabbeln nah. Wer mehr Geld hat, kann sich auch von den beiden ortsansässigen Taxiunternehmen chaffieren lassen.

Für die örtliche Kneipenkultur nenne ich mal die schönste Kneipe, das Satchmo (http://www.satchmo-elsdorf.de). Hier kann man bei Lifemusik oder den 20.000 Lps und Cds die Lauschlöffel betören lassen oder bis zum Pupillenstillstand Alkohol geniessen. Leckere Mafiatorten und andere italienische Köstlichkeiten schmecken bei Casanova http://casanova-elsdorf.pizzaserv.de am Besten. Für die Rohköstler, Hansche und auch Hasen etc. gibt es haufenweise Felder, Wälder und Rasen ohne Ende. Aber man braucht sich nicht um sein leibliches Wohl zu fürchten. Unzählige Mümmeleien und Verglucksungen bekommt man in den div. Bäckereien oder einigen Supermärkte, wobei ich den Lidl bzw. Rewe Grundhöfer bevorzuge. Beim überregional bekannten Eismacher Cucco kann man echtes italiensiches Eis schlecken ( http://www.cuccos-gelateria.com). Cucco hat schon 5 vegane Eissorten. Es gibt noch einige Pommesschmieden und andere Restaurants, die ich aber bisher nicht aufsuchte. Es gibt zig Ärzte, vier Apotheken und unzählige Reha- und Pflegeteams für das gesundheitliche Wohl. Die Sexiness der Intellektualität kann man in Kindergärten, einer Bibliothek oder in der lokalen Haupt- oder Realschule erfahren. Wer sich zu mehr berufen fühlt, kann einen Ort weiter, in Bedburg bzw. Bergheim das Gymnasium besuchen. Ansonsten gibt es zum Bilden ja noch Hansch-TV.

Der Kohle Tagebau hat viele Orte vernichtet oder auch Elsdorf viel Kleingewerbe gekostet, was aber wohl Geschichte ist. Elsdorf bleibt zukünftig unbehelligt. Das Gewerbe ist mit Iris Reissdorf, köln-Aachener Str. 170, 50189 Elsdorf oder beim Froschkönig (http://froschkoenig-elsdorf.de) für Wohnaccesoirs, Porzellan präsentiert. Damit der Drathesel statt der Amtsschimmel wiehert, kann man diesen beim Fahrraddoktor (http://www.fahrraddoktor-elsdorf.de ) fit machen oder neu kaufen. Die Matratzenfirma MFO (http://www.mfo-matratzenmarkt.de) startete von Esdorf zu einem bundesweiten Siegeszug mit 265 Filalien. Der Installateur Ritterskamp (http://www.ritterskamp-gmbh.biz ), der sehr günstig und schnell Gas- und Wasserleitungen reinigt. Sein Auto kann man bei Autotechnik Müller (http://www.autotechnik-mueller.de) make-up(pen).  Ein Renovierungs-Tausendsassa ist die Firma AundHBaudienst Rhein Erft (http://www.aundhbaudienst.de/) . Dem Handwörker ist nichts zu schwör. Mit 109 Filialen im Rheinland sorgt Bäcker Schneider (http://www.baecker-schneider.de ) von Elsdorf aus für das leibliche Wohl, was fachlich lecker und professionell hergestellt ist.

Elsdorf’s Kultur ist vielschichtig und international erfolgreich. Ein kulturelles und optisches Highlight ist das Unionkino Elsdorf (http://kino-elsdorf.de) mit einer eigenen Theke und Tischen wie beim Tanztee. Seit 1916 existiert dieser kleine Filmpalast mit einer unglaublichen Akkustik. Neben zwei Blockbustern pro Woche gibt es noch die Filmförderung wie das kommunale Kino, dass regionale Filme aufführt.

Für den Schwung auf dem Plattenteller bzw. CD-Schacht sorgt das Label Little Elephant (http://www.littleelephant.de) mit Country-Musik und ein bisschen Schlager. Das Label war 2015 für 8 Awards in Nashville nominiert. Des weiteren sorgt das Labelnetzwerk Bobmedia mit seinen Labeln (http://www.echozone.de , http://www.fastball-music.de ) Musikverlag und Videoproduktion.

Markus Schwarz, sorgt mit seiner Arbeit bei Bergheim-TV (http://www.bm-tv.de/) für überregionale Aufmerksamkeit und Anzeigenkunden.Für den Sport und dessen körperliche Ertüchtigung sorgen unzählige Vereine und Plätze, wobei die Planscherei eher ohne Dach, also nur freibadmäßig möglich ist.

Für die Abrundung des positiven Bildes von Elsdorf sorgt deren Weltoffenheit. Bei dem Andrang der Andrang der Asylsuchenden und zeigte sehr grosse Empathie auch in der Bevölkerung, die gerne spendete.

Na habe ich Euch nun den Mund wässerig gemacht? Wollt ihr auch hier wohnen und eine Idylle geniessen, die es an nichts mangeln lässt? Dann kontaktet den lieben James Hasipopasifield mal und er leitet Eure/Ihre Gesuche weiter.